Kampf des Negers und der Hunde

koltes_01
_____________________________________________________
KAMPF DES NEGERS UND DER HUNDE

Schauspiel von Bernard-Marie Koltès

Regie: Wolf E. Rahlfs
Ausstattung: Tommi Brem
Musik: Paolo Greco

Badische Landesbühne
Premiere: 22. November 2014

Landesbühne zeigt glänzende und beeindruckende Inszenierung.
Rhein-Neckar-Zeitung/Joachim Casel

Wolf E. Rahlfs fokussiert auf Unterschiede, die zu Missverständnissen führen. Afrika, Postkolonialismus und Globalisierung bilden die Folie für zeit- und raumlose Konflikte. Tommi Brem hat ein passendes Bühnenbild gestaltet. Andreas Krüger spielt den Afrikaner Alboury. Bei aller Schlichtheit strahlt er etwas Mysteriöses aus. Eine eindrucksvoll dichte Inszenierung, für die Paolo Greco den passenden Soundtrack geschaffen hat.
Badische Neueste Nachrichten/Sibylle Orgeldinger

Der Regisseur Wolf E. Rahlfs zeigt gemeinsam mit dem gelungenen Bühnenbild von Tommi Brem sowie dem effektvollen Soundtrack des spanischen Komponisten Paolo Greco das Fremdsein von vier Menschen an einen fremden Ort in Afrika.
Bruchsaler Woche/hon






Besetzung
Horn: Hannes Höchsmann
Leone: Cornelia Heilmann
Cal: Matthias Hinz
Alboury: Andreas Krüger