SO SIEHT ES ABER IM WELTRAUM NICHT AUS!

Stadthaus Ulm Oberlichtkabinett
_____________________________________________________Photo (c) T. Brem
SO SIEHT ES ABER IM WELTRAUM NICHT AUS!

Science-Fiction Buchumschläge von Eyke Volkmer.

Projektleitung: Tommi Brem.
Ausstellungsdesign: Tommi Brem.
Konstruktion der Wanddisplays: Olaf Kießling / Pling Collection

Datum: 20. September 2014 – 23. November 2014
Location: Stadthaus Ulm

DIESE AUSSTELLUNG KANN AUSGELIEHEN WERDEN!

“So sieht es aber im Weltraum nicht aus!” – So kommentierte Verleger Wilhelm Goldmann die Umschlagentwürfe, die Illustrator Eyke Volkmer für die Science-Fiction Reihe des Verlags vorlegte. Abstrakt waren diese Entwürfe, in Airbrushtechnik erstellt, mit satten Farben. Wenn Herr Goldmann wüsste, wie es im Weltraum aussieht, so erinnert sich Volkmer an seine Entgegnung vor über 50 Jahren, dann ließe sich das durchaus anpassen.
“Nein, nein”, so habe der Verleger damals geantwortet, “mir gefällt, was Sie da machen, ist alles prima, wir machen weiter.”

Dies war der Grundstein für eine außergewöhnliche Serie, die sich damals, auch im internationalen Vergleich, deutlich vom Erscheinungsbild anderer Verlage unterschied. Über zehn Jahre währte die Zusammenarbeit zwischen Volkmer und dem Goldmann Verlag, während der 241 Science-Fiction Bücher mit “Volkmer Cover” veröffentlicht wurden. Zwar arbeitete Volkmer auch für andere Verlage und illustrierte andere Genres, doch die Reihen “Goldmanns Zukunftsromane” und “Goldmanns Weltraum Taschenbücher” bilden gewissermaßen das Kernstück seines grafischen Schaffens mit der Airbrushpistole, welches 1972 ein jähes Ende fand, als Volkmer der Grafik vorerst den Rücken kehrte.

Seine Arbeit geriet danach schnell in Vergessenheit. Zu Unrecht, wie wir finden. Deshalb widmen wir Volkmers “Weltraum Illustrationen” nun eine umfassende Ausstellung im Stadthaus-Kabinett.

Eyke Volkmer wurde 1934 in Istanbul als Sohn deutscher Eltern geboren. 1940 ging die gesamte Familie nach Berlin, um drei Jahre später ins relativ sichere Niederbayern zu flüchten. 1955 kehrten die Volkmers nach Istanbul zurück. Eyke selbst blieb in Deutschland und begann sein Grafikstudium in München. Heute lebt er in einem Haus im Münchener Westen, in seinem ehemaligen Atelier.

Covers by Eyke Volkmer @ Weltraumtaschenbuch.de